Das Montageprinzip unserer Spanndecken:

Hier sehen sie das Konstruktionsprinzip als Schema der von uns angebotenen Spanndecken:
Prinzipiell werden die Decken im Werk genau auf Ihren Raum angepasst hergestellt, incl. aller Aussparungen und Ecken (z.B. Kamine). Die Decke wird ca 8 % kleiner als der Raum produziert. Diese 8% werden dann beim Einbau die Spannung ergeben. 

Ich arbeite mit  unsichtbaren Leisten. Die Decke wird mit dem bereits im Werk fest angeschweißten Keder mit Spezialspachtel von unten in die Leiste eingespannt. Dadurch ist die Leiste bis auf die ca 8 mm schmale Schattenfuge zur Wand unsichtbar. Durch diese Konstruktion ist die Decke jederzeit leicht demontierbar wenn z.B. an Installationen gearbeitet werden muss. Diese Version ist besonders geeignet, wenn ein störungsfreier Übergang zur Wand gewünscht ist. Diese Leiste ist nicht geeignet, wenn die Wand nachträglich verputzt werden soll da dann keine Demontage der Decke mehr möglich ist, ein Verputzen mit relativ glatter Oberfläche vor der Leistenmontage ist jedoch jederzeit möglich. Ideal für geflieste Wände! Es gibt auch ein Füllprofil, dass die ca 8 Millimeter breite Schattenfuge zur Wand ausfüllt. Dieses Füllprofil gibt es in den Farben weiß und schwarz. Bei direkter Deckenmontage der Leiste, z.B. beim Verkleiden einer nicht mehr gewünschten Paneelendecke, verliert man nur ca 2.5 cm Höhe.

 

Alternativ bekommen sie unsere Decken auch mit sichtbarer Leiste und diversen Dekorprofilen.

Hier finden Sie uns

Joachim Henz
Franziskastr. 13
66125 Saarbrücken

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 06897 7780465

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© spanndecken.saarland